Willkommen auf der Burg Kniphausen

Die Stiftung Burg Kniphausen ermöglicht seit 1991 die kulturelle Nutzung des Ahnensaals für die Öffentlichkeit. Der Saal und die dazugehörenden Räume bieten ein einmaliges Ambiente für hochwertige Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, Kammerkonzerte und Vorträge.

 

Zusätzlich kann der Ahnensaal für Tagungen und standesamtliche Trauungen gemietet werden. In den Bereichen Bildende Kunst und Musik fördert die Stiftung junge Talente durch regelmäßige Ausstellungen mit Arbeiten von Meisterschülern deutscher Kunsthochschulen sowie den jährlich stattfindenden internationalen Musikkursen. Außerdem widmet die Stiftung einmal pro Jahr einem Künstler der Region eine Ausstellung. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

  Aktuelle Ausstellung

Andreas Silbermann (Malerei)

21. Dezember 2014 - 15. Februar 2015

 

Der in Wilhelmshaven geborene und in Berlin lebende Maler Andreas Silbermann offenbart mit seiner jüngsten Werkreihe eine vollkommen neue Sicht auf die Dinge der Welt. Seine Kunst ist dabei nicht ein Medium, um die schon erkannte Wahrheit darzustellen, sondern die vorher unbekannte zu entdecken.


Silbermann porträtiert Orte Berlins, die auf besonders geschichtsträchtigen Boden stehen, und führt den Betrachter so zu einer neuen Form des Geschichtsbewusstseins. Wie ein Vorhang vor einer längst vergangenen Zeit wirken seine Stadtporträts, die den Betrachter mit ihrer Extravaganz fesseln.

 

Vernissage

Sonntag, 21. Dezember 2014, 17.00 Uhr


  Lesung


Heinrich Heine: Deutschland ein Wintermärchen

Lesung mit Schauspieler Volker Hanisch

Sonntag, 25. Januar 2015, 18.00 Uhr

 

Im Jahr 1843 unternimmt Heinrich Heine, der seit 13 Jahren im freiwilligen Exil in Paris lebt, erstmals wieder eine Reise nach Deutschland. Ziel ist das ausgebrannte Hamburg, wo er seine Mutter besuchen wird. Auf der Rückreise nach Paris, im Dezember, beginnt Heine mit dem satirischen Versepos „Deutschland. Ein Wintermärchen“.

Der Schauspieler und Synchronsprecher Volker Heinisch, bekannt aus durch zahlreiche Fernseh- und Theaterrollen (u.a. „Tatort“ und „Großstadtrevier“) liest aus diesem immer aktuellen Werk von Heinrich Heine.

 

Eintritt: 15,- Euro


Trauungen

Sie möchten „Ja“ sagen und den „Bund fürs Leben“ schließen?

Die Stiftung Burg Kniphausen ermöglicht seit 1991 die kulturelle Nutzung des Ahnensaals für die Öffentlichkeit. Der Saal und die dazugehörenden Räume überzeugen durch ein einmaliges Ambiente für standesamtliche Trauungen. Um diesen Anlass zu einem besonderen Erlebnis zu machen, bietet die Stadt Wilhelmshaven gemeinsam mit der Stiftung Burg Kniphausen an, im Ahnensaal die Ringe zu tauschen. > Weitere Informationen...



 

Öffnungszeiten

Mi. und Sa. 15.00 - 17.00 Uhr,

So. 11 - 17 Uhr

 

Kartenvorverkauf für Veranstaltungen:

  • Ahnensaal während der Öffnungszeiten
  • Buchhandlung Lohse-Eissing,
    Marktstraße 38, 26382 WHV
  • Wilhelmshavener Tourist-Information, Nordseepassage