Willkommen auf der Burg Kniphausen

Die Stiftung Burg Kniphausen ermöglicht seit 1991 die kulturelle Nutzung des Ahnensaals für die Öffentlichkeit. Der Saal und die dazugehörenden Räume bieten ein einmaliges Ambiente für hochwertige Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, Kammerkonzerte und Vorträge.

 

Zusätzlich kann der Ahnensaal für Tagungen und standesamtliche Trauungen gemietet werden. In den Bereichen Bildende Kunst und Musik fördert die Stiftung junge Talente durch regelmäßige Ausstellungen mit Arbeiten von Meisterschülern deutscher Kunsthochschulen sowie den jährlich stattfindenden internationalen Musikkursen. Außerdem widmet die Stiftung einmal pro Jahr einem Künstler der Region eine Ausstellung. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

  Aktuelle Ausstellung

Frauke Klatt

"Bilder vom Segeln"

8. Juni 2014 - 3. August 2014

 

Selten findet ein Thema wie Sport Eingang in die Bildende Kunst. Die Bilder von Frauke Klatt sind die Ausnahme.  Mit Ihren Bildern widmet sich die Künstlerin beinahe ausschließlich dem Segeln und Meer in vielfältigen Facetten- ein Themenbereich, der der Malerin ganz neue Möglichkeiten eröffnet hat und die bekannte eher traditionelle Marinemalerei um eine neue Ausdrucksform erweitert hat. 

 

Die Ausstellung wird  mit einer öffentlichen Vernissage am Pfingstsonntag um 17 Uhr eröffnet. Es spricht Dr. Jürgen Fitschen, Direktor der "Stiftung Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum Schloss Gottorf"  2009- 2011 und Galerist aus Stade.

 

"Frauke Klatt's Bildmotive und Ihre Umsetzung sind neu und innovativ. Sie haben nichts mehr mit der der Marinemalerei, wie wir sie aus den vergangenen Jahren und Jahrzehnten kennen, gemein....  Frauke Klatt hält auf der Leinwand ihre auf dem Wasser gewonnenen Segeleindrücke fest, gibt das hautnah Miterlebte aus ihrer Erinnerung heraus in seiner Dynamik und Lebendigkeit unverfälscht wieder und erreicht auf diese Weise eine Ursprünglichkeit und Authentizität, wie sie bisher auch den Vertretern realistischen Marinemalerei kaum gelungen sind",  sagt Dr. Julia Hümme, Ost-Holstein-Museum Eutin.  Im  Bild "sweaty palms",  kann sich wohl fast jeder Regattasegler schnell wiederfinden. 

 

Es gibt aber auch ruhige Momente am und auf dem Meer, quasi entschleunigte Momente, was bleibt, ist die immerwährende Bewegung von Wind, Wolken und Meer. Alles andere tritt in den Hintergrund. Bei einigen Bildern werden sogar fast alle Farben auf  weiss in vielen Nuancen reduziert. Das Bild "restless beach" ist ein ganz typsiches Bild aus diesem Zyklus.

 

Viele Bildernamen zeigen noch einen weiteren Aspekt Ihres Schaffens:  Sie begeistert die Seglercommunity und Wasseraffine bis in die USA.  Eine Besondere Auszeichnung ist die Aufnahme als Coreartist in die Maritime Gallery at Mystic Seaport,  The Museum of America and the Sea.

 

Frauke Klatt ist mit ihren Bilder immer unbeirrt ihren ganz eigenen von Konventionen losgelösten Weg gegangen, der Erfolg hat dieser Unabhängigkeit Recht gegeben. 


Trauungen

Sie möchten „Ja“ sagen und den „Bund fürs Leben“ schließen?

Die Stiftung Burg Kniphausen ermöglicht seit 1991 die kulturelle Nutzung des Ahnensaals für die Öffentlichkeit. Der Saal und die dazugehörenden Räume überzeugen durch ein einmaliges Ambiente für standesamtliche Trauungen. Um diesen Anlass zu einem besonderen Erlebnis zu machen, bietet die Stadt Wilhelmshaven gemeinsam mit der Stiftung Burg Kniphausen an, im Ahnensaal die Ringe zu tauschen. > Weitere Informationen...



 

Öffnungszeiten

Mi. und Sa. 15.00 - 17.00 Uhr,

So. 11 - 17 Uhr

 

Kartenvorverkauf für Veranstaltungen:

  • Ahnensaal während der Öffnungszeiten
  • Buchhandlung Lohse-Eissing,
    Marktstraße 38, 26382 WHV
  • Wilhelmshavener Tourist-Information, Nordseepassage